Ulf Stolterfoht: Ammengespräche. Ulf Stolterfoht spricht mit der Amme: «Im März 1998 erreichte mich ein eigenartiger Brief. Vom "Skandal sprechendes Zeugs" war da die Rede, von "Ammenlogik" und "dialogischer Ausschüttung" sowie von Text massenhaft", wobei man sich offensichtlich von mir erhoffte, zum weiteren Anwachsen dieser Textmasse beizutragen, und dies zu einem in Aussicht gestellten Zeilenhonorar von "DM wenig Geld". Das klang verlockend. Aber so ganz verstanden, was mir da angeboten worden war, hatte ich noch nicht. Zwei Monate später bot sich dann eine Gelegenheit, die Amme persönlich kennenzulernen, und der Eindruck, den sie auf mich machte, war so umwerfend wie niederschmetternd. Denn nachdem ich ein erstes Gespräch mit der Amme geführt hatte, wurde mir klar, dass ich es hier mit einem Apparat zu tun hatte, der offenbar in der Lage war, ohne erkennbare Anstrengung und in beliebiger Menge Text zu produzieren, der meinen eigenen Bemühungen in vielen Punkten weit voraus war. Eine Epiphanie.»

Bestellen: Ulf Stolterfoht, Ammengespräche

82 Seiten, Euro 7,50 / sFr. 10.-



Liefer- und Rechnungsadresse